Warum du ein fast leeres Nutella-Glas nie wieder sofort wegwerfen solltest

Sophie sitzt am Frühstückstisch. Es ist Sonntag, 9.53 Uhr. Sophie schaut zu ihrer Mama rüber und fragt nach dem Nutella-Glas, welches direkt vor der Nase von Mama steht. Mama reicht Sophie das Glas. Bereits als Sophie das Glas in die Hand nimmt spürt sie am leichten Gewicht, dass nicht mehr viel Nutella im Glas übrig ist.

Sophies Laune sinkt tiefer als ein Flugzeug im Landeanflug.

Mit einem Brotmesser bewaffnet schraubt Sophie das Nutella-Glas auf. Ein gezielter Blick verrät ihr, dass sich eigentlich noch ausreichend Nutella für eine Brotscheibe im Glas befindet. Voller Motivation beginnt Sophie die letzten Reste aus dem Nutella-Glas zu kratzen. Mehr als eine Messerpsitze bekommt sie aber aus diesem verfluchten Nutella-Glas nicht heraus. Ein trauriger Blick auf die Brotscheibe, die vor ihr auf dem Einhorn-Teller liegt, zeigt das Bemühen – aber nicht das Gelingen.

Wie könnte es Sophie schaffen ihre Brotscheibe mit dem Nutella zu bestreichen, was ja eigentlich noch ausreichend im Nutella-Glas vorhanden ist? Sophie schnappt sich das Tablet, besucht google.de und sucht nach Lösungen. Sie entdeckt ein Video, indem ihr gezeigt wird, dass sie aus den letzten Resten ihres Nutella-Glases einen leckeren Nutella-Schoko-Drink zaubern kann:

Das alles ist toll und schmeckt bestimmt auch lecker. Aber Sophie liebt das saftige Brot in Kombination mit Nutella einfach mehr als einen Schokodrink. Sie sucht weiter im Internet nach Möglichkeiten, wie sie das “Nutella-Gate” lösen könnte.

Nach einigen Suchanfragen und Recherchen bei Google landet Sophie auf einem Onlineshop – trendmaus.de. Für nur 2,99 Euro entdeckt sie die Lösung für ihre Probleme. Sophie ist erstaunt, wie simpel doch alles sein kann.

Wie sieht die Lösung für die letzten Reste im Nutella-Glas aus?

Sophie bestellt unkompliziert ein 2er Set. Bereits am nächsten Tag sind die beiden Schaber bei ihr zu Hause und bereit zum Einsatz. Problemlos kann Sophie die letzten Reste des Nutella-Glases mit einem Schaber aus den Ecken löffeln und ihr geliebtes Brot damit bestreichen.

Das Problem war gelöst.

Share Button